Lektion 6. Stunde 67: Die Schweiz

Тест

 1. Neutralität

Die Schweiz bleibt seit knapp 200 Jahren in bewaffneten Konflikten neutral. Dieser Status des Landes gehört zu den wichtigsten Prinzipien der Schweizer Außenpolitik.

Nur einmal ist die Schweiz aus Versehen ins kleine Nachbarland Liechtenstein einmarschiert. Soldaten der Schweizer Armee hatten sich während einer Übung bei schlechtem Wetter verlaufen. Der Fehler wurde bemerkt und die Schweizer Invasoren haben sich sofort aus Liechtenstein zurückgezogen.

2. Militärdienst

Militärdienst haben in der Schweiz Männer zwischen 17 und 25 Jahren. Alle Soldaten können nach Abschluss des Militärdiensts die Waffen zuhause lagern, um im Ernstfall eine schnelle Mobilisierung zu ermöglichen. Laut Schätzungen gibt es daher zwischen 2,3 bis 4,5 Millionen Waffen bei einer Gesamtbevölkerung von 8 Millionen Einwohnern. Die Waffendichte ist damit eine der höchsten der Welt.

3. Schweizer Garde

Schweizer Bürger dürfen nicht in einer fremden Armee dienen. Einzige Ausnahme sind Angehörige der Schweizer Garde. Die Schweizer Garde wurde 1506 durch Papst Julius II. gegründet und hat die Aufgabe den Papst sowie die Zugänge zur Vatikanstadt zu schützen. Für die Aufnahme in die Schweizer Garde gibt es eine Reihe von Aufnahmebedingungen: Nur katholische männliche Schweizer zwischen 19 und 30 Jahren, die in der Schweiz den Armeedienst absolviert haben, kommen für den Dienst in Frage. Zudem müssen die Bewerber mindestens 1,74 m groß und sportlich sein.

4. Ausländeranteil

Die Schweiz hat einen sehr hohen Ausländeranteil. Fast jeder Vierte (24,3 %) der acht Millionen Schweizer Einwohner ist nicht in der Schweiz geboren, sondern kommt aus einem anderen Land.

5. Schweizer Schokolade

Das Stereotyp stimmt! Die Schokoladenproduktion ist mit einem Umsatz von jährlich 1,7 Milliarden Schweizer Franken ein wichtiger Industriezweig. Jährlich exportiert die Schweizer Schokoladenindustrie 115 000 Tonnen ins Ausland. Viel Schokolade kommt nach Deutschland, das sind 21 % der Exporte.

6. Schweizer Käse

Auch wer Käse mag, ist in der Schweiz richtig. Die Schweiz ist die Heimat von über 450 Käsesorten (von weich bis extrahart) mit schwer auszusprechenden Namen wie Sbinz, Mutschli oder Formaggini.

7. Schweizer Berge

Die Schweiz besitzt 208 Berge mit mehr als 3 000 Metern Höhe und 24 mit über 4 000 Metern Höhe. Auf über 70 % der Fläche der Schweiz gibt es Gebirge. 

  • Час: 00:00/00:30:00
  • Питання: 0/1
  1. Was bedeuten die Zahlen? Höre die Kurztexte über die Schweiz und verbinde richtig. Fülle die Tabelle aus. 

    (Кількість балів 10.00)

      • 1

        450 

      • 2

        24,3 

      • 3

        200 

      • 4

        1506 

      • 5

        115 000 

      • 6

        24 

      • 7

        25 

      • 8

        1,74 

      • 9

        4,5 

      • 10

        70 

      • A

        Seit knapp … Jahren bleibt die Schweiz in bewaffneten Konflikten neutral. 

      • B

        Über … Käsesorten stammen aus der Schweiz. 

      • C

        In der Schweiz gibt es … Berge mit über 4 000 Metern Höhe. 

      • D

        … Tonnen Schweizer Schokolade werden jährlich ins Ausland exportiert. 

      • E

        Die Angehörigen der Schweizer Garde müssen … m groß sein. 

      • F

        In der Schweiz gibt es laut Schätzungen zwischen 2,3 bis … Millionen Waffen. 

      • G

        … Prozent der Schweizer Einwohner sind nicht in der Schweiz geboren. 

      • H

        … wurde die Schweizer Garde durch Papst Julius II. gegründet. 

      • I

        Über … % der Fläche der Schweiz sind gebirgig. 

      • J

        Militärdienst haben in der Schweiz Männer zwischen 17 und … Jahren. 

    A B C D E F G H I J
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
Час вичерпано
Перед відвідуванням сайту
оберіть один з варіантів: